AUSKLANG 2023 & EINSTIMMUNG 2024

Den Meyers und Müllers gewidmet möchte ich zum Jahresausklang ein paar Takte zu U-Topien, zu programmierten und sich in Umsetzung befindenden Dystopien und zu GOR Rassadins wohl in seiner Art einzigartigen Gegenentwurf zum erwähnten Rest sagen: SEMIR

Wie des öfteren erwähnt war ich bis vor etwa 10 Jahren eine passionierte Kinogängerin und auch TV-Schauerin. In diesem Zusammenhang zähle ich hier die paar wenigen Sciencefiction Filme und Serien und eine Buch-Quattrologie auf:

FILME:
Truffaut’s Fahrenheit 451 mit einem Oscar Werner von 1966
Terminator Trilogie ab 1984
Matrix X-ologie ab 1999
Equilibrium 2002 ein Remake von Fahrenheit 451 mit einem Christian Bale von 2002

TV-SERIE:
Dark Angel von James Cameron von 2000 -2002
Die leider kaum beachtete und doch gerade im Hinblick auf die immer mehr zu Tage tretenden Realität dahinter – die mir als ich diese Serie vor allem wegen der starken Frauenfigur Max gespielt von Jessica Alba faszinierte –

SCIFI-ROMAN:
Dann last but not east die Quattrologie von Scott Cards Enders Game 1985, wo mich der erste Band schon sehr beeindruckt hat.

Aktueller denn je:
MOMO und die grauen Herren von Michael Ende.
Einige graue Herren und graue Seelen scheinen dieser Tage ihrem Ende zuzurasen.

Mögen MOMO, Kassiopeia, Peppo Strassenkehrer, Gigi Fremdenführer und Meister Hora für groß und klein weiterhin den Weg, ruhig, unaufgeregt und mit großer Beständigkeit leuchten. Danke Michael Ende.

AUS MEINEM ARCHIV:
MOMO

von Michael Ende der Schluss, das Ende der grauen Herren mit Neubeginn für MOMO und die ihrigen…
Gelesen am: Mittwoch/20/01/2021

Ist mir jetzt in den Sinn gekommen: Blade Runner, war der Film, der mir nicht mehr in den Sinn gekommen ist …

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht unter antigone. Lesezeichen für Permalink hinzufügen.