aktuelles

Dans l’absence du désir et de la peur,
il n’ya que l’amour.
Jean Klein

The mess we are in.
Ein Versuch die Gedanken in anspruchsvollen Zeiten zu ordnen.
Tägliches und Nichtalltägliches von mir.
In lak’ech Antigone-Patrice

Montag, 21. September 2020

Montagsgedanken am Tag der herbstliche Tag und Nacht Gleiche 2020

Samstag, 19. September 2020

Gesundheit verstehen

Donnerstag, 17. September 2020

Viel unnötiges Leid und Therapien könnten vermieden werden

Samstag, 12. September 2020

Politische Machtlosigkeit, was tun?
Mit der Navigationshilfe von Geoffroy de Lagasnerie,
Sortir de notre impuissance politique
machen wir uns schiffsklar …
Wer Interesse hat sich bitte sich möglicht bald melden,
es geht um lesen, denken umsetzten.

Mittwoch, 9. September 2020

Also wenn

Dienstag, 8. September 2020

ATMEN DAS ULTIMATIVE COVID-SYMPTOM

Dienstag, 1. September 2020

Solidarisch mit wem? Maskentragen.

Sonntag, 2. August 2020

The mess we are in, was können wir der Informationsflut, der kontinuierlichen und gezielten Propaganda, anders kann es nicht mehr genannt werden, die KonzernMedien, die ClassePolitique und Leute wie GaviGates and his Groupies, wir Menschen diesem Vexierspiel entgegenhalten? Deren Ziel ist zu verwirren und zu destabilisieren.
Zwei Stratgien scheinen mir wichtig und sinnvoll zu sein ( s. dazu auch meinen Telegrammkanal SocialDefence wo das Vorhaben ist, praktisches Instrumentarium des reichen Erfahrungsschatzes aus der Geschichte und aus den aktuellen Kämpfen vieler, vieler Menschen zur sichtbar und verfügbar zu machen. Vergesst nicht
Gil Scott Heron The revolution will not be televised
Es gilt, manche von Euch werden dies zu krass finden, Mensch und Menschlichkeit zu eliminieren. Wir die Menschen sind das erklärte Ziel orchestrierter Attacken einer TechnoKratie, respektive der Leute, die dahinter stehen. Einer nach der Vorlage Chinas sich global etablierenden Techdikatatur unter dem Vorwand der CoronaKrise.
Auf ein für mich sinnmachendes und informatives Gespräch sei hier hingewiesen: Patrick Wood The Hard Road to Technocratic World Order

1. Den Dingen, wie sie sind ins Auge, ins maskierte und kamouflierte Gesicht schauen und die Emotionen für klare Momente aufbewahren, wenn sie wichtig und richtig sind.
Learn to look at reality for what it is, with dispassionate eyes.

2. Als Gegengewicht zu Angst, Verwirrung, die da gezielt mit Widerspüchlickeiten uns um die Ohren gehauen werden und somit den Zweifel, das Verzweifeln an uns, an der Welt, an unserer Mitmenschen säen will und uns Menschen in den Wahsinn treiben soll, mit Zuversicht, Couragiertheit und Bestimmtheit begegnen.
Rosa Parks fallen nicht vom Himmel.
Zivilcourage und Beherztheit auch nicht
The counterbalance to doubt, fear and losing our mind is an intensification of confidence and determination.